Management für Energie-Versorgungsnetze

Intelligente, datengetriebene und netzstabilisierende Energieverwaltung für Industrieunternehmen

Die Herausforderung

Hohe Schwankungen der Strompreise auf den Energiemärkten sorgen zunehmend für eine Gefährdung der Versorgungssicherheit, der Wertschöpfung und der Rentabilität von Industrieunternehmen, da Produktionskosten maßgeblich in die Höhe getrieben werden.

MAN / Fraunhofer

Das Forschungsprojekt “Intelligentes, datengetriebenes und netzstabilisierendes Energieversorgungsmanagement für Industrieunternehmen” (ILLumINE) wurde als gemeinschaftliches Forschungsprojekt von MAN Energy Solutions, der Fraunhofer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik und XITASO initiiert.

Wie wir geholfen haben

Die digitale intelligente, datengetriebene und netzstabilisierende Plattform (IDNE) ist eine Energiemanagementplattform ganz im Sinne eines Smart Grids. Diese führt dank der integrierten Betrachtung von Energie 4.0- und Industrie 4.0-Anforderungen zu einer kosten- und erlösoptimierten Steuerung der Energieversorgung in Echtzeit.

  • Reduzierung der Energiekosten
  • Erlössteigerung durch Flexibilitätsvermarktung
  • Höhere Sicherheit in der Energieversorgung
  • Beitrag zur allgemeinen Netzstabilität

Technologien

React TypeScript JavaScript .NET Core C# C++ IBM Cplex

IDNE-Plattform

ILLumINE Infografik

Gewährleistung autarker Energieversorgung während eines Stromausfalles
durch kurzfristige Abkopplung vom öffentlichen Stromnetz

Flexible Gestaltung durch Eingabe individueller Ziele, Rahmenbedingungen
und Informationen über die betriebliche Energieversorgung

Umstellung auf Eigenerzeugungsanlagen wie z.B. Batteriespeicher
oder Gasmotoren als schnelle Reaktion auf steigende Strompreise

Generierung zusätzlicher Gewinne durch die Produktion von Energieüberschüssen in Hochpreisphasen

Die digitale intelligente, datengetriebene und netzstabilisierende Energieversorgungs-Management-Plattform (IDNE) nutzt ein komplexes lineares Optimierungsmodell mit mehrschichtiger Software-Architektur, um benutzerspezifisch den optimalen Energiemix aus konventionellen und erneuerbaren Eigenerzeugungsanlagen, Energiespeichern sowie Energiemärkten zu identifizieren. Den Anforderungen der Netzstabilität und Kosteneffizienz wird die IDNE-Plattform durch die aus zwei Layern bestehende Software-Architektur gerecht.

So wurde der für die Netzstabilität zuständige Layer 1 in C++ umgesetzt, um die notwendige schnelle Reaktion der Plattform bei Instabilitäten sicherzustellen. Der zweite Layer ist für die betriebswirtschaftliche Optimierung von ILLumINE zuständig. Das Optimierungsmodell implementiert XITASO in diesem Layer mithilfe von .NET Core in C#. Die Interaktion des Users mit der Plattform findet über einen Web-Client statt, das Frontend wird mit React in TypeScript & JavaScript entwickelt.

“Aufgrund der langjährigen Erfahrung in Software Engineering ist XITASO der perfekte Digitalisierungspartner für ILLumINE.”

Michael Raila

Executive Assistant to Head of SBU Power Plants
MAN Energy Solutions

“Aufgrund der langjährigen Erfahrung in Software Engineering ist XITASO der perfekte Digitalisierungspartner für ILLumINE.”

Michael Raila

Executive Assistant to Head of SBU Power Plants
MAN Energy Solutions

Der Entwicklungsprozess

ILLumINE wurde im Januar 2018 als gemeinschaftliches Forschungsprojekt von MAN Energy Solutions, der Fraunhofer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik und XITASO initiiert.
Gefördert wird das Projekt mit 1,4 Millionen Euro vom Bayerischen Wirtschaftsministerium.

In enger Zusammenarbeit mit den Forschungspartnern entwickelt XITASO die Software der IDNE und ist beratend bei softwarerelevanten Themen sowie im Projektmanagement tätig. Nach Projektabschluss wird MAN Energy Solutions seinen Kunden die Plattform zur Verfügung stellen.

Weitere Projekte

Sie interessieren sich für ein Projekt, eine Leistung oder haben eine sonstige Frage?

Dominik Spaun

Tel. +49 821 885882-881
dominik.spaun@xitaso.com