Digitale Gesichts- und Zentrier-Datenerfassung

ZEISS VISUFIT 1000 für Augenoptiker

Die Herausforderung

Um gutes Sehen zu ermöglichen, sind nicht nur passende Korrekturgläser nötig. Entscheidend ist auch, wie die Brillengläser in der Fassung und zu den Augen zentriert sind. Bereits 1992 hat ZEISS das erste Video-Zentriersystem eingeführt. Mit der Entwicklung eines neuartigen digitalen Systems zur Generierung hochpräziser 3D-Modelle hat sich ZEISS das Ziel gesetzt, eine neue Ära der digitalisierten Kundenberatung und Zentrierung einzuläuten.

ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Der Geschäftsbereich Vision Care ist einer der weltweit führenden Hersteller für Brillengläser und augenoptische Instrumente.

Wie wir geholfen haben

XITASO ist seit Anfang 2016 damit betraut, in enger agiler und beratender Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Software-Komponenten für VISUFIT 1000 vom Prototyp bis zur Marktreife zu entwickeln.

  • Design und Umsetzung der Software-Architektur des Gesamtsystems
  • Implementierung von Hardware- und Daten-Schnittstellen
  • Entwicklung und Integration komplexer Mess- und Zentrier-Algorithmen
  • Weiterentwicklung der praxisorientierten User Journey mit intuitiv bedienbaren Interfaces für iPad und PC

Technologien

C++ C# TypeScript Angular CMake Fabric gRPC & Protobuf OpenCV .NET Framework .NET Core IntelliJ Visual Studio

VISUFIT 1000

ZEISS entwickelte ein Multi-Kamera-System, das mittels neun Kameras einen realistischen dreidimensionalen Digital Twin des Kopfes für die exakte Extraktion der Zentrierdaten erstellt. Die Abbildung zeigt die Basis für die verschiedenen Anwendungen, die das System VISUFIT 1000 dem Augenoptiker bietet.

Die von XITASO mitentwickelte Software steuert das Messsystem und erlaubt dem Augenoptiker mit nur einer Aufnahme die exakte Zentrierung der Brillengläser.
Die Visualisierung anhand des von ZEISS realisierten hochpräzisen 3D-Avatars garantiert ein eindrucksvolles Kundenerlebnis und ermöglicht die optimale Zentrierung auch von Brillen, die Teile des Auges verdecken.

Darüber hinaus dient die Software als Plattform, um die Prozesse rund um die Zentrierung und Fassungsauswahl auch in Zukunft weiter zu digitalisieren. Künftig werden virtuelle Brillenanproben und Fassungsindividualisierung dank der detaillierten Messdatenerfassung unterstützt werden.

Durch die Integration von VISUFIT 1000 in VISUCONSULT 500, das die Bedienung der ZEISS Augenoptiker-Geräte von der Brillenglasberatung bis hin zum Bestellvorgang erlaubt, ist mit der Unterstützung von XITASO eine erweiterbare Plattform für die Digitalisierung des Augenoptiker-Geschäfts entstanden.

Weitere Projekte

Sie interessieren sich für ein Projekt, eine Leistung oder haben eine sonstige Frage?

Dr. Sebastian König

Tel. +49 821 885882-887
sebastian.koenig@xitaso.com