KI verbessert die Versorgung von Intensivpatient:innen in Krankenhäusern

Zusammen mit der Universität Augsburg und dem Universitätsklinikum Augsburg entwickelt XITASO neue digitale Assistenzsysteme für Intensivstationen, die mit KI-basierten Algorithmen helfen, Schwerstkranke besser zu versorgen.

Das Management von Intensivstationen beeinflusst maßgeblich die Genesung von Patient:innen. Durch die unvorhersehbaren Intensivfälle des OP-Programms und die ungewisse Verweildauer der Patient:innen ist jedoch eine Planung und Steuerung dieser Stationen sehr schwierig und kompliziert. Zusätzlich sind nicht zuletzt wegen des oft hohen Versorgungs- und Personalbedarfs die Kapazitäten dieser Stationen begrenzt.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „KISIK“ wurde als eines von 14 Verbundvorhaben von 151 Bewerbungen für die 3-jährige Förderung ausgewählt. Es wird im Klinikbetrieb untersuchen, wie die Versorgung von Patient:innen auf Intensivstationen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) verbessert werden kann. In dem Forschungsvorhaben soll insbesondere die Planung und Steuerung von Intensivstationen optimiert werden. Eine relevante Kenngröße wird die Auslastung sein.

Zusammen mit der Universität Augsburg und dem Universitätsklinikum Augsburg entwickelt XITASO dafür einen innovativen, intuitiv bedienbaren digitalen Assistenten zur Entscheidungsunterstützung. Dabei werden neue, KI-basierte Vorhersage- und Optimierungsalgorithmen entwickelt. Prof. Dr. Jens O. Brunner, Projektkoordinator der Universität Augsburg, erläutert: „Beispielsweise können KI-basierte Algorithmen helfen, die Verweildauer von Intensivpatienten besser vorherzusagen. Das wiederum hilft den Verantwortlichen, die beschränkten intensivmedizinischen Kapazitäten optimal zur Versorgung aller Schwerstkranken einzusetzen“. Dr. Thomas Geislinger, CEO des XITASO Healthcare Geschäftsbereichs PLANFOX, ergänzt: „Wir streben auch an, mit Hilfe von KI, die Anzahl an kurzfristig verschobenen Operationen sowie vorzeitigen Verlegungen zu reduzieren. Zudem ist es ist auch möglich, diese KI-basierten Ansätze auf andere Bereiche des Gesundheitswesens, zum Beispiel auf die ambulante Versorgung, zu übertragen.“

Praxisnahe, angewandte Forschung ist für XITASO ein Herzensthema. “Wir wollen den State-of-the-Art immer weiter schieben und geben Forscherinnen und Forschern bei uns viel Raum, dies zu tun. Beim KISIK-Projekt werden wir unsere Kompetenz auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz auf ein gesellschaftlich sehr relevantes Thema einbringen können und dort weiter ausbauen.”, sagt Dr. Jan-Philipp Steghöfer, Senior Researcher bei XITASO.

Darüber hinaus wird im Rahmen des Forschungsprojekts auch die generelle Anwendbarkeit, Akzeptanz und Wirksamkeit von KI-basierten digitalen Entscheidungshilfen im Klinikbetrieb analysiert.

KISIK steht für KI-basierte Prognose- und Optimierungsverfahren in Assistenzsystemen zur effektiven und effizienten Steuerung der Intensivkapazität in deutschen Krankenhäusern

Andere Projekte innerhalb der Förderinitiative: https://www.interaktive-technologien.de/foerderung/bekanntmachungen/kias

Über XITASO

Als Digitalisierungspartner und Experte für High-End Software Engineering steht XITASO B2B-Kunden beratend zur Seite, identifiziert Digitalisierungspotenziale, optimiert Geschäftsprozesse und erstellt digitale Strategien und Lösungen. Das Unternehmen ist geprägt durch ein agiles Mindset mit einer ausgewiesenen Expertise in den Bereichen Industrie 4.0, Internet of Things (IoT), Digitaler Zwilling, Data Science, Künstliche Intelligenz und Augmented Reality. Komplexe Systeme in der Anwendung einfach und intuitiv bedienbar zu machen, steht dabei im Mittelpunkt.

Mit dem Fokus auf exzellente Lösungen für die Herausforderungen des digitalen Wandels betreut XITASO Kunden deutschlandweit aus verschiedenen Branchen insbesondere aus dem Maschinen- und Gerätebau sowie dem Gesundheitswesen. Mit einem stetigen Zuwachs auf mittlerweile gut 200 Mitarbeitende seit der Gründung 2011 unterhält das Unternehmen Bürostandorte in Augsburg, Berlin, Erlangen, Ingolstadt, Krumbach, Leipzig, Münster und Madrid.

Über PLANFOX

PLANFOX ist der Healthcare-Geschäftsbereich von XITASO, spezialisiert auf Prozessberatung, Change-Management-Begleitung, Softwareprodukte und kundenspezifische Softwareentwicklung für die nachhaltige digitale Transformation des Gesundheitswesens. Das digitale Produktportfolio umfasst Ressourcen-Management-Lösungen, Patientenportale (KHZG), Kommunikationslösungen und Self-Check-In Lösungen. Die PLANFOX Produkte sind deutschlandweit bei zahlreichen Krankenhäusern und Unikliniken im Einsatz.