XITASO Engineering erhält EU-Fördermittel aus dem ESF

Christian Braune, Big Data Analyst bei XITASO, Staatssekretär Thomas Wünsch und Prof. Dr. Frank Ortmeier, Geschäftsführer der XITASO Engineering GmbH (v.l.) bei der Übergabe des Förderbescheids.

Magdeburg, 9. Januar 2018 – Die XITASO Engineering GmbH in Magdeburg wird mit Fördermitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt. Dies verschafft XITASO in Magdeburg die Möglichkeit, mit Hilfe eines Innovationsassistenten unsere Kompetenzen im Bereich “Big Data Analytics” aufzubauen.

Am 21. Dezember 2017 hat Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt den Förderbescheid für den Innovationsassistenten der XITASO Engineering in Magdeburg übergeben. Durch das Land Sachsen-Anhalt und den Europäischen Sozialfonds werden kleine und mittlere Unternehmen bei der Schaffung neuer Arbeitsstellen gefördert, um insbesondere den direkten Wissenstransfer von Hochschulen in die Wirtschaft zu ermöglichen. XITASO hat es geschafft, Christian Braune als Innovationsassistenten zu gewinnen. Braunes Expertise in den Bereichen Big Data und in der intelligenten Datenanalyse sind für die strategische Aufstellung der XITASO Engineering von entscheidender Bedeutung.

Der Innovationsassistent erlaubt es XITASO, elaborierte “Big Data Analytics”-Methoden gezielt in unser Portfolio aufzunehmen, um somit Daten gezielt und effektiv verwendbar zu machen. Aufgaben, die darunter fallen, sind beispielsweise die Entwicklung von Datenanalysekonzepten, die Steuerung der Umsetzung und die experimentelle Erstellung von Prototypen. Die Integration von “Big Data Analytics” in laufende Softwareentwicklungsprojekte schafft somit zusätzlichen Nutzen für unsere Kunden.