Online-Kaffeeküchen und Remote-Retros – Wir teilen unsere Erfahrungen mit der neuen Remote-Situation

27. April 2020 – Wie zahlreiche Menschen weltweit arbeiten auch wir aufgrund der aktuellen Lage seit einigen Wochen im Homeoffice. Dies bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich und erfordert neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit. Unsere ersten Erfahrungen möchten wir mit Euch teilen.

Wer kann, arbeitet zurzeit von zu Hause aus. So auch die Kolleginnen und Kollegen der XITASO. Schon vor einigen Wochen haben wir uns auf die neue Situation eingestellt und unsere Heimarbeitsplätze eingerichtet. Wem Equipment gefehlt hat oder wer wie gewohnt mit mehreren Monitoren arbeiten wollte, konnte sich an seinem Arbeitsplatz im Büro bedienen. Während der Umzug ins Homeoffice für viele Unternehmen in Deutschland eine große Herausforderung darstellt, fiel uns die Umstellung dank sehr guter IT-Ausstattung von Anfang an recht leicht. Auch durch die verschiedenen Standorte der XITASO sowie der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir langjährige Erfahrung darin, Entfernungen mit verschiedenen Kommunikations-Medien zu überbrücken.

Trotzdem ist eine reine Remote-Situation für unsere Teams, die im Normalfall alle im Büro miteinander arbeiten und sich regelmäßig austauschen, erstmal eine ungewohnte Situation und wird mitunter zur Herausforderung. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist die veränderte Kommunikation. Durch ein reines Remote-Team ändert sich die Art und Weise, wie miteinander kommuniziert wird deutlich. Spontane Gespräche auf dem Flur entfallen, genauso wie die Möglichkeit, mit einem Ohr den Kolleginnen und Kollegen zuzuhören oder kurz mal über die Schulter zu schauen. Mit Kommunikationstools wie beispielsweise Microsoft Teams lassen sich viele Kommunikationsebenen durchaus auch remote bewältigen, aber eben anders als gewohnt.

Deshalb beobachten wir aktuell an vielen verschiedenen Stellen, wo die Zusammenarbeit vor besonderen Hürden steht und wo unsere Prozesse bedingt durch die Remote-Situation hinken. Ganz im Sinne unserer agilen Vorgehensweise probieren wir dann das Eine oder Andere aus – von Remote-Retros über Daily Stand-ups im heimischen Büro bis zur Online-Kaffeeküche. Gutes behalten wir bei, weniger erfolgreiches verwerfen wir.

Da uns diese Situation aktuell alle auf die ein oder andere Weise betrifft, möchten wir unsere ersten Erfahrungen und Gedanken dazu gerne teilen und uns mit Euch austauschen. Schaut deshalb in den nächsten Tagen und Wochen gerne immer wieder hier sowie auf Facebook, Twitter oder YouTube vorbei.

Ganz besonders möchten wir auf den XITASO Agile Wednesday verweisen: In einem einstündigen Webinar sprechen unsere Agile Coaches in den nächsten Wochen jeden Mittwoch ein aktuelles Thema an. Wer mitdiskutieren oder einfach nur zuhören möchte, kann hier reinschauen und sich gleich kostenfrei einen Platz sichern.

Eine andere Perspektive nimmt unser Video-Podcast ein: In der ersten Folge haben wir uns der Frage gewidmet, wie sich die Rolle des Product Owners (PO) in der Remote-Situation verändert, was die positiven Aspekte sind und wo die Arbeit im und mit dem Team schwieriger geworden ist.