Nutzerzentriertes Design

Mit dem Anwender im Fokus zur besten Usability

Sie wünschen sich für Ihre komplexe Anwendungen einfach und intuitiv zu bedienende Oberflächen? Sie möchten durch ein herausragend positives Nutzererlebnis Markentreue, Mitarbeiterzufriedenheit und Kundenbindung fördern und so Arbeitsleistung und Produktivität steigern, während Sie gleichzeitig Kosten in Entwicklung und Support sparen?

Unsere UI/UX-Experten verstehen sich als Vertreter des Users während des gesamten Projekts. Durch die genaue Kenntnis der Ziele, Aufgaben und Umgebung des Users können sie in Konzeption und Entwurf das digitale Produkt genau auf dessen Bedürfnisse münzen. Eine stetige, iterative Evaluation von Prototypen und Produktversionen dient der fortlaufenden Optimierung hin zu einer ganzheitlichen User Experience.

Usability Engineering

  • Nutzungskontextanalyse
  • Nutzerinterviews
  • Beobachtungen und Shadowing
  • Fokusgruppen-Diskussionen

Gebrauchstaugliches und
intuitives Design

  • Designkonzepte
  • Dialoggestaltung
  • Designsysteme und Styleguides

User-Tests mit Prototypen
und Click Dummies

Konzepterstellung gemeinsam
mit Entwicklern

Eine hohe Usability als Nutzungsmerkmal von betrieblicher Anwendungssoftware ist kein Zufallsprodukt, sondern das Resultat einer systematischen Vorgehensweise bei der Entwicklung. Unsere nach UXQB zertifizierten UI/UX-Experten arbeiten nach dem international anerkannten Standard DIN EN ISO 9241. Der Schlüssel zu ergonomischen, sicheren und ästhetischen Benutzeroberflächen ist diese menschenzentrierte Vorgehensweise mit folgenden Schritten:

  • Nutzungskontextanalyse
  • Benutzungsorientierte Anforderungen
  • Gestaltung
  • Evaluation

Der XITASO Unterschied

UI/UX und Entwicklung aus einer Hand

Durch die Symbiose von UI/UX-Experten, Entwicklern und dem Kunden gewährleistet unser Arbeitsprozess eine ausgewogene Balance zwischen der Erfüllung von Nutzerbedürfnissen, der Verwendung geeigneter Technologien und den Unternehmenszielen unserer Kunden. Die entwickelten und erprobten Designkonzepte integrieren wir durch unsere Prozesse und Tools nahtlos in die Entwicklung. Aufwendige Abstimmungen und externe Abhängigkeiten zwischen Designern und Programmierern gibt es bei uns nicht. So können wir früh von Prototypen zur produktiven Software wechseln und bei Bedarf daran weiter iterieren.

Der Nutzer im Fokus

Durch eine frühzeitige Iteration an Click Dummies und Prototypen werden später hohe Änderungskosten vermieden. Der enge Austausch mit Software-Architekten und -Entwicklern stellt sicher, dass die Konzepte effizient und effektiv umsetzbar sind.
Entscheidend für den Erfolg ist die Einbeziehung tatsächlicher Nutzer des zu entwickelnden Produktes in den Prozess. Das heißt, dass repräsentative Nutzer bei den einzelnen Schritten explizit zu Hilfe genommen werden müssen.

Zur Analyse des Nutzungskontextes führen wir Interviews durch oder beobachten Nutzer im Tagesgeschäft. Auf Grundlage der Analyse erstellen wir eine fundierte Dokumentation, welche die Nutzergruppen durch Empathy Maps, User Journeys und Personas als Repräsentanten beschreibt. Zur Evaluation der entwickelten Konzepte, die qualitativ oder auch quantitativ durchgeführt werden können, verwenden wir Prototypen und Click Dummies, anhand derer wertvolle Einsichten gewonnen werden können – gegebenenfalls lange bevor die eigentliche Entwicklung beginnt.

Selbstverständlich berücksichtigen wir in all unseren Konzepten Ihre Corporate Design-Vorgaben oder erstellen – falls gewünscht – übergreifende Design Systeme und Styleguides, die Grundlage für all Ihre künftigen digitalen Lösungen sein können.