News & Blog

XITASO eröffnet neuen Standort in Magdeburg

02.05.2016 | Presse

Durch die enge Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Frank Ortmeier, Professor an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg soll das Wissen in den Bereichen Anlagen- und Steuerungssoftware, Industrie 4.0 sowie Automation vertieft und ausgebaut werden.

„Ich bin gespannt darauf, meine Erkenntnisse und Expertise aus Forschung und Entwicklung nun auch in die Praxis miteinfließen zu lassen und Teil eines so tollen Teams zu werden.“, freut sich Prof. Dr. Ortmeier.

Dabei ist das Ziel klar und der Kunde fest im Blick: „Wir wollen unseren Kunden eine Beratung und Softwareentwicklung auf dem neuesten Stand der Forschung und Technik garantieren. Und das können wir durch unseren neuen Standort in Magdeburg gewährleisten!“, sagt Ulrich Huggenberger, CEO und Gründer von XITASO. Dabei wird Prof. Dr. Ortmeier neben seiner Funktion als Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis für die Bereiche Recruiting und Vertrieb vor Ort in Magdeburg zuständig sein.

Das Team im neuen Büro, das wunderschön an der Elbe gelegen ist, wird direkt in die etablierten Prozesse und Strukturen des Standorts Augsburg eingebunden. „Zum Glück sind Team- und Projektabstimmungen heutzutage durch moderne Kommunikationskanäle über das Internet möglich.“, so Huggenberger. Nur noch zu Projektabschlüssen, Teamevents oder anderen wichtigen Meetings wird es nötig sein alle Mitarbeiter an einem Ort zu versammeln.

Die vergangenen Monate standen für alle Mitarbeiter im Zeichen der Neueröffnung des Büros in Magdeburg: Von der Klärung rechtlicher, steuerlicher und buchhalterischer Fragen über das Einarbeiten der neuen Kollegen bis hin zur Bereitstellung der Infrastruktur und Hardware.

„Es gibt unglaublich viel zu tun und zu bedenken bevor man mit der eigentlichen Arbeit, in unserem Fall der Beratung und Softwareentwicklung, beginnen kann. Jeder Mitarbeiter hat seinen Teil zur Realisierung dieses Projekts beigetragen.“, resümiert Martin Huggenberger, CFO XITASO.

Von der ersten groben Idee bis zur tatsächlichen Umsetzung ist natürlich weitaus mehr Zeit vergangen. „Jedoch sind die letzten Wochen am spannendsten. Klappt alles, hat man an alles gedacht?“, so Huggenberger weiter.

In den nächsten Monaten wird sich die Planung und harte Arbeit der letzten Wochen jedoch auszahlen und auch Ulrich Huggenberger zeigt sich zuversichtlich:

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und diese tolle neue Möglichkeit für XITASO weiter zu wachsen. Bedanken möchte ich mich bei allen Beteiligten, die diesen Schritt ermöglicht haben. Wir sind überzeugt, dass der neue Standort dazu beiträgt, die Erfolgsspur der XITASO fortzusetzen.“